gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Dauer: 8. November 2019 - 15. Dezember 2019

What explains everything explains nothing in particular

Pro­jek­traum Fo­to­gra­fie

Joanna Kischka Dortmund
Beschreibung

Die Mixed Media Arbeit What explains everything explains nothing in particular der Künstlerin Joanna Kischka beschreibt das Stimmungsbild in Polen nach dem Wahlsieg der PiS Partei in 2015. Der Rechtsruck in Polen ist kein Einzelfall in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und stellt Fragen nach ihrer zukünftigen Existenz. Umso wichtiger scheint es seine Hintergründe und Mechanismen zu verstehen. Mit Aufnahmen von Protest des linken aber auch rechten Lagers, Monumenten, Volksfesten, Geschäften mit patriotischer Bekleidung, Interieurs aber auch Alltagsszenen und Portraits versucht sie einem Phänomen näher zu kommen auf das es vielleicht keine einfache Antwort gibt: dem Rechtspopulismus.

im Rah­men des F2 Fotofestivals Dortmund

Adresse

Pro­jek­traum Fo­to­gra­fie

Huckarder Straße 8-12

44147 Dortmund

Öffnungszeiten

Findet nicht am Montag, Dienstag und Mittwoch statt.

Eröffnung: 8.11. 20.30Uhr

Sa 9.11. 11-18h

So 10.11. 11-18h

 

sonst donnerstags von 16:00 bis 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung

What explains everything explains nothing in particular