gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Dauer: 8. Mai 2019 - 9. Februar 2020

Der Grafiker Hermann Kätelhön

Kleines Atelierhaus

Hermann Kätelhön Essen-Borbeck
Beschreibung

Das „Kleine Atelierhaus“ steht mit seiner Ausstellung im Kontext der Ausstellung „Aufbruch im Westen. Die Künstlersiedlung Margarethenhöhe“ im Ruhr Museum. Das Haus wurde von Margarethe Krupp finanziert und von dem Reformarchitekten Georg Metzendorf 1919 für den Grafiker Hermann Kätelhön erbaut, der es 1920 mit seiner Familie bezog. Sein unermüdliches künstlerisches und soziales Engagement war stark geprägt vom Folkwang-Impuls Karl-Ernst Osthaus. Kätelhön legte die kulturelle Keimzelle für das viel beachtete Künstlerviertel auf der Margarethenhöhe mit seinen zahlreichen Vertretern bildender und angewandter Kunst. Im „Kleinen Atelierhaus“ wird eine repräsentative Auswahl seines Œuvres gezeigt, bestehend aus dem Motivkanon Landschaft – Arbeit – Porträt. Die Ausstellung gliedert sich in seine beiden Schaffenszentren – Willingshausen in der Schwalm und das Ruhrgebiet – und zeigt eine Porträtgalerie seiner vielen Weggefährten im Revier.

Adresse

Kleines Atelierhaus

Sommerburgstraße 18

45355 Essen-Borbeck

Öffnungszeiten

Heute geöffnet.

Findet nicht am Samstag und Sonntag statt.

Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr.

Eintritt frei!

Der Grafiker Hermann Kätelhön