gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Dauer: 12. Oktober 2019 - 27. November 2019

THE COKE SIDE OF ART

Galerie Frank Schlag & Cie.

Essen
Beschreibung

Der Galerist Frank Schlag aus Essen hat bei einer Reise nach Italien im Jahr 1982 damit angefangen Coca-Cola Flaschen zu sammeln. Anfangs bestand der Gedanke Coca-Cola Glasflaschen aus unterschiedlichen Ländern zusammenzutragen. Was zunächst bei ausländischen Reisen nur als „Reiseandenken“ gedacht war, entwickelte sich zu einer Sammelleidenschaft. 
Grund dafür war die Tatsache, dass die Coca-Cola Flaschen aus den verschiedenen Ländern nennenswerte Unterschiede aufzeigten (in über 200 Ländern gibt es Coca-Cola). Um Meinungen aus der Bevölkerung zu widerlegen, alle „Coke-Bottles“ seien gleich, hatte Frank Schlag im Jahr 2015 die Idee Coca-Cola Flaschen aus Glas in Verbindung mit Kunstwerken in einer Ausstellung zu vereinen. 
Es wurde nach einem besonderen Zeitpunkt für diese Ausstellung geschaut und das neunzigjährige Jubiläum von Coca-Cola in Deutschland im Jahr 2019 war der passende Anlass (am 8. April 1929 wurde in Essen   die erste Coca-Cola Flasche abgefüllt). 
Viele Jahrzehnte war die Coca-Cola GmbH Deutschland in Essen ansässig. Heute befindet sich die Zentrale in Berlin. Somit war aufgrund dieser Historie der Standort Essen der geeignete Ort für eine solche Präsentation.         

        
Die Galerie Frank Schlag & Cie. zeigt nach langer Planung in ihren Räumen in der Essener Innenstadt von Mitte Oktober bis Ende November 2019 die außergewöhnliche Ausstellung mit dem Titel  „The Coke Side of Art“. Gezeigt werden, neben etwa 400 individuellen Coca-Cola Glasflaschen aus 100 Ländern der Erde, ca. 300 verschiedene Coca-Cola Dosen sowie künstlerische Arbeiten mit Bezug zu Coca-Cola von 36 Künstlern, die ebenfalls aus unterschiedlichen Orten der Welt kommen.


Zu sehen sind Kunstwerke von folgenden Künstlern:

Didier A. Ahadsi, Dean Arlen, Andreas Blank, Enrique Báster, Julia Beliaeva, Sabine Christmann, Bernice Halpern Cutler, Antonia Deiss, Felix Droese, Franck Gohier, Andrea C. Hoffer, Dirk Hupe, Showichi Kaneda, Horst Keining, Brigitte Kraemer, Gereon Krebber, Fatih Kurceren, Johannes Lauter, Hendrik Lietmann, Christoph Platz, Ralf Raßloff, Ren Zhenyu, Luis Romero, Eberhard Ross, Walter Schernstein, Harald Schmitz-Schmelzer, André Schweers, Michael Soi, Klaus Staeck, Jim Stone, Fred Stonehouse, Toon Teeken, Johannes Vetter, Willi Weiner, Charles Wilp, Xiang Xiaoli

 

Bild: Detailansicht | The Coke Side of Art @ Galerie Frank Schlag & Cie. Essen

Adresse

Galerie Frank Schlag & Cie.

Teichstraße 9

45127 Essen

Öffnungszeiten

Heute geöffnet.

Findet nicht am Montag und Sonntag statt.

Di. - Fr.: 10.00 - 19.00 Uhr
Sa.: 10.00 - 16.00 Uhr

THE COKE SIDE OF ART