gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
IN 6 TAGEN
26
Sonntag
ADHÄSION – Lotte Füllgrabe-Pütz  und Setsuko Fukushima
ADHÄSION – Lotte Füllgrabe-Pütz  und Setsuko Fukushima

ADHÄSION – Lotte Füllgrabe-Pütz und Setsuko Fukushima

Lotte Füllgrabe-Pütz zeigt Objekte und Tableaus aus Draht, Papier und Pflanzenteilen, die Grenzschichten des Lebendigen thematisieren und durch poetische Ordnungen selbst wie organische Konstrukte wirken. Auch Setsuko Fukushima untersucht mit ihren, zwischen Wissenschaft und Poesie oszillierenden Objekten botanische Welten und kombiniert diese mit Buchstaben und Sätzen, die so eine Grenzfläche zwischen den Geschichten der Innenwelt und den möglichen, anderen Geschichten der Außenwelt bilden.

EMSCHERTAL-MUSEUM HERNE, STÄDTISCHE GALERIE

Herne

26
Sonntag
Wandel is immer - Themenführung "Wohnen im Revier"
Wandel is immer - Themenführung "Wohnen im Revier"

Wandel is immer - Themenführung "Wohnen im Revier"

„Wandel is immer“: Unter diesem Titel erzählt die Ausstellung im Nordsternturm in Gelsenkirchen die wechselvolle Geschichte von Nordstern. In einem Mix aus Film- und Tondokumenten, Fotos, Interviews und künstlerischen Positionen werden verschiedene Aspekte des Wandels einer großen Ruhrgebietszeche zum heutigen Landschaftspark und Zukunftsstandort beleuchtet. Jeden Sonntag im November findet um 15 Uhr eine Themenführung statt, die sich mit dem Thema "Wohnen im Revier" befasst.

Nordsternturm

Gelsenkirchen

IN 7 TAGEN
27
Montag
MEXIKO 8"
MEXIKO 8"

MEXIKO 8"

Fieste der Farben und Gefühle: Junge Aquarellmalerei aus Mexiko.

GALERIE RUHRSTRASSE

Mülheim an der Ruhr

IN 10 TAGEN
30
Donnerstag
Wunder der Natur
Wunder der Natur

Wunder der Natur

Die aktuelle Ausstellung im Gasometer Oberhausen feiert bildgewaltig das Leben der Tiere und Pflanzen - Höhepunkt ist eine 20 meter große Erdkugel im gigantischen Innenraum des Gasometers.

Gasometer Oberhausen

Oberhausen

IN 12 TAGEN
02
Samstag
GEGENÜBER. KulturQuartier Hörde trifft auf Museum für Kunst und Kulturgeschichte
GEGENÜBER. KulturQuartier Hörde trifft auf Museum für Kunst und Kulturgeschichte

GEGENÜBER. KulturQuartier Hörde trifft auf Museum für Kunst und Kulturgeschichte

"Neue Sicht auf alte Meister: Hörder Künstler entern das Museum für Kunst und Kulturgeschichte Eine „Ausstellung in der Ausstellung“ zeigt ab dem Wochenende das Museum für Kunst und Kulturgeschichte: Unter dem Titel „GEGENÜBER. KulturQuartier Hörde trifft auf Museum für Kunst und Kulturgeschichte“ haben sich Künstlerinnen und Künstler aus Dortmund-Hörde mit den Objekten der Dauerausstellung befasst und treten in einen Dialog mit ihnen. 16 Mitglieder des „KulturQuartier Hörde“ suchten sich ein Objekt, ein Ensemble oder gleich einen ganzen Raum im Museum, um ästhetisch einzugreifen."

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Dortmund

02
Samstag
Günter Grass und sein Lehrer Otto Pankok
Günter Grass und sein Lehrer Otto Pankok

Günter Grass und sein Lehrer Otto Pankok

Es werden in einem Raum des Museums einige Zeichnungen und Druckgrafiken ab dem 08. Oktober von Günter Grass begegnen, während eine umfangreiche Ausstellung zu diesem Künstler zeitgleich von dem Kooperationspartner, der Koppelkerk in Bredevoort/Niederlande präsentiert wird, so dass man, wenn man beide Orte besucht, insgesamt einen tiefen Einblick in das Gesamtwerk von Günter Grass bekommen können.

Pankok Museum Haus Esselt

Hünxe

IN 13 TAGEN
03
Sonntag
Andrés Garcia Ibáñez - Poesie des Realen
Andrés Garcia Ibáñez - Poesie des Realen

Andrés Garcia Ibáñez - Poesie des Realen

Das Osthaus Museum Hagen richtet als erstes deutsches Museum eine große Ausstellung mit den Werken des 1971 in Almeria geborenen Andrés Garcia Ibáñez aus. Der Künstler Ibáñez zählt in Spanien zu den bedeutendsten Malern der Gegenwart. In seiner Heimat Andalusien ist ihm in Olula del Rio ein Museum gewidmet, das Museo Casa Ibáñez, in dem neben Wechselausstellungen seine Werke thematisch gezeigt werden.

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Gelsenkirchen

03
Sonntag
BIRGITTA WEIMER -  Daseinsformen
BIRGITTA WEIMER -  Daseinsformen

BIRGITTA WEIMER - Daseinsformen

Unter dem Titel ""Daseinsformen"" zeigt das Osthaus Museum vom 5. Oktober bis 3. Dezember in seinen Jugendstilräumen Installationen und Skulpturen der Kölner Künstlerin Birgitta Weimer.

Museum Ostwall (U)

Dortmund

03
Sonntag
Energiefelder
Energiefelder

Energiefelder

Das Schlieker Haus zeigt die Ausstellung "Energiefelder" der Bochumer Künstlerin Garbriele Elger.

Schlieker Haus

Bochum

03
Sonntag
Auf Augenhöhe / eye-to-eye
Auf Augenhöhe / eye-to-eye

Auf Augenhöhe / eye-to-eye

Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich, dem Status als Künstlerin oder Künstler, die Reflexion der eigenen Herkunft oder der eigenen Biografie stehen im Zentrum der geplanten Ausstellung. Die Künstlerinnen und Künstler setzen sich dabei in unterschiedlichsten Gattungen mit dieser Thematik auseinander. Mal steht ein direkter Bezug zu eigenen Person, mal mehr allgemeine Fragen der Identität im Mittelpunkt der Arbeiten. Dabei dreht sich die Frage immer um eine Selbstreflexion des eigenen Status, der Stand im Leben, der geprägt ist durch Herkunft, Geschlecht, Beruf, soziales Umfeld, etc..

Kunstmuseum Bochum

Bochum

03
Sonntag
Tiefenzeit. Tom Fecht - Das Unsichtbare in der Fotografie
Tiefenzeit. Tom Fecht - Das Unsichtbare in der Fotografie

Tiefenzeit. Tom Fecht - Das Unsichtbare in der Fotografie

Tom Fecht (*1952) hat ein beeindruckendes OEuvre an Landschaftsfotografien und Portraitaufnahmenzusammengestellt. Er hat Kybernetik, Ingenieurswissenschaften und Kunstgeschichte in Amerika und Berlin studiert. Bedingt durch diese Grundlage entstehen seine Fotografien. Im Gegensatz zum etabliertenVerständnis von Fotografie als Momentaufnahme gelingt es Fecht, Bewegung und somit das Verstreichenvon Zeit festzuhalten. © Tom Fecht, VG Bild-Kunst 2017 | Courtesy: Museum DKM, Duisburg

Museum DKM

Duisburg

03
Sonntag
Paul Hindemith - Einblick in das zeichnerische Werk
Paul Hindemith - Einblick in das zeichnerische Werk

Paul Hindemith - Einblick in das zeichnerische Werk

Dass der Komponist Paul Hindemith (1895 – 1963) auch ein talentierter Zeichner war, zeigt die Ausstellung seiner überwiegend kleinformatigen Zeichnungen im Kunstraum des Museums.

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Gelsenkirchen