gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
IN 4 TAGEN
24
Freitag
Sturm auf den Winterpalast - Forensik eines Bildes

Sturm auf den Winterpalast - Forensik eines Bildes

"1920 erhielt der russische Theaterregisseur und -theoretiker Nikolaj Evreinov den Auftrag, zum 3. Jahrestag der Revolution die Einnahme des Winterpalais nachzustellen. Der Sturm selbst hatte jedoch in dieser Form so nie stattgefunden. "

Hartware MedienKunstVerein (HMKV)

Dortmund

24
Freitag
Rebecca Horn

Rebecca Horn

Die Werke Rebecca Horns nehmen uns unmittelbar gefangen, sie fesseln unsere Aufmerksamkeit und verankern sich in unserem Gedächtnis. Bewegliche Skulpturen bekommen ein Eigenleben und führen uns in Räume des Unbewussten jenseits der Alltagswelt. Die Ausstellung zeigt erstmals die neuesten raumgreifenden Installationen der Künstlerin, die Hauchkörper: Überlebensgroße, spitze Stäbe aus Messing bewegen sich in präzise komponierten Choreographien aufeinander zu und voneinander weg. Die unendlich scheinende Bedächtigkeit ihrer Bewegungen wirkt meditativ: Sie verlangsamt uns und führt zur Versenkung in unser Inneres.

Lehmbruck Museum

Duisburg

IN 5 TAGEN
25
Samstag

Die Grenze

Wo beginnt Asien, wo endet Europa? Wo endet Asien, wo beginnt Europa? Die Ausstellung „Die Grenze“ erkundet und reflektiert Grenzen als territoriale Ein- oder Ausgrenzung, alskulturelle oder soziale Trennlinie, als Instrument, das „Wir“ von den „Anderen“ zu unterscheiden.

Hartware MedienKunstVerein (HMKV)

Dortmund

25
Samstag
¡BRIGHT!

¡BRIGHT!

Die Ausstellung ¡BRIGHT! setzt die mit ¡DARK! begonnen Ausstellungsreihe fort. Während bei ¡DARK! die Dunkelheit im Fokus stand, zeigt ¡BRIGHT! Rauminstallationen von strahlender Helligkeit. Alle Installationen nutzen weißes Licht, ob mit Neon oder Leuchtstoffröhren gestaltet, und bilden damit auch eine Hommage an langsam verschwindende Lichtquellen.

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

Unna

25
Samstag
Pieter Hugo. Between the devil and the deep blue sea

Pieter Hugo. Between the devil and the deep blue sea

Was trennt, was verbindet uns? Wie leben Menschen mit den Schatten kultureller Unterdrückung oder politischer Dominanz? Der südafrikanische Fotograf Pieter Hugo, geboren 1976 in Johannesburg, geht diesen Fragen in seinen Porträts, Stillleben und Landschaftsbildern nach. In seinen Fotografien erfasst Pieter Hugo die Spuren und Narben gelebter Biografien sowie erlebter Landesgeschichte. Sein besonderes Interesse gilt dabei den Subkulturen, der Kluft zwischen Ideal und Realität. Er porträtiert Obdachlose, Albinos und Aidskranke ebenso wie Männer, die Hyänen, Schlangen und Affen zähmen oder Elektroschrott sammeln. Seine Modelle sind Nollywood-Schauspieler in Kostüm und Pose, aber auch seine eigene Familie und Freunde.

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Dortmund

25
Samstag
doing identity. Die Sammlung Reydan Weiss

doing identity. Die Sammlung Reydan Weiss

Der Ausstellungstitel bezieht sich auf die amerikanische Philosophin Judith Butler. Mit ihrem Schlagwort vom „doing gender“ umschrieb sie Geschlecht als etwas Prozesshaftes, das sich zwischen dem Einzelnen und der Gesellschaft formuliert und nicht „natürlich“ oder bloß angeboren sei. Ähnlich performativ, dialogisch und offen möchte doing identity Möglichkeiten wie Strategien der individuellen und gesellschaftlichen Identitätsformungen ins Blickfeld rücken.

Kunstmuseum Bochum

Bochum

IN 12 TAGEN
02
Samstag
Ausstellung von Helen Feifel

Ausstellung von Helen Feifel

Kunstverein Recklinghausen e.V.

Recklinghausen

IN 13 TAGEN
03
Sonntag
Wandel is immer - Themenführung "Wandel durch Kultur: Kunstort Nordstern"

Wandel is immer - Themenführung "Wandel durch Kultur: Kunstort Nordstern"

„Wandel is immer“: Unter diesem Titel erzählt die Ausstellung im Nordsternturm in Gelsenkirchen die wechselvolle Geschichte von Nordstern. In einem Mix aus Film- und Tondokumenten, Fotos, Interviews und künstlerischen Positionen werden verschiedene Aspekte des Wandels einer großen Ruhrgebietszeche zum heutigen Landschaftspark und Zukunftsstandort beleuchtet. Jeden Sonntag im Dezember findet um 15 Uhr eine Themenführung statt, die sich mit dem Thema "Wandel durch Kultur: Kunstort Nordstern" befasst.

Nordsternturm

Gelsenkirchen

03
Sonntag
Kunstpreis junger westen 2017

Kunstpreis junger westen 2017

Der 36. Kunstpreis »junger westen«, 2017 ausgeschrieben für Plastik, Skulptur und Installation, geht an Max Leiß. 1982 in Bonn geboren, studierte Leiß zwischen 2006 und 2012 an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und der École Nationale Superièure des Beaux-Arts in Paris. Er lebt und arbeitet in Basel, Marseille und im Oberammergau.

Kunsthalle Recklinghausen

Recklinghausen