gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen

Kunstpreis Baustelle Schaustelle

Ort >

Essen

Genre >

Malerei

Einsendeschluss >

01. APRIL 2018

BESCHREIBUNG

Der Offspace Baustelle Schaustelle ist ein Ort für junge zeitgenössische Kunst. Seit Herbst 2007 werden hier regelmäßig Arbeiten junger Künstler/innen aus ganz Nordrhein-Westfalen, als auch internationale Positionen gezeigt. Anfangs als temporäre Versuchsplattform gedacht, hat sich der nicht-kommerzielle Schauraum in der Brigittastraße als permanenter Kunstraum etabliert. Von 2010 bis 2015 erzielte der Kunstpreis bereits große Resonanz auf Künstler- und Medienseite. Mit jeder Ausschreibung variiert die thematische Vorgabe, 2015 wurde der Preis zuletzt zum Thema “Architektur der Kunst” ausgeschrieben. 2016 war zum ersten Mal die Ausschreibung an Kurator/innen.

 

IDEE
Das Thema des diesjährigen Kunstpreises 2017 lautet „Ort“. Anlässlich unseres zehnjährigen Jubiläums wünschen wir uns Arbeiten, in denen eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema „Ort“ deutlich zu erkennen ist und die explizit für den Ausstellungsraum BauSchau konzipiert werden (für Raumpläne siehe unten). Bewerben können sich KünstlerInnen bis 35 Jahre.

BEWERBUNGSANSCHRIFT

“Baustelle Schaustelle”
Brigittastraße 9
45130 Essen

WICHTIGE DATEN

Teilnehmer/innen dürfen nicht älter als 35 und postgraduiert oder in einem kunstnahen Studiengang (z.B. Curatorial Studies, Kunstwissenschaft, Kunstgeschichte,…) eingeschrieben sein.

 

Es zählt das Datum des Poststempels. Zur vollständigen Bewerbung gehören ein formloses Anschreiben, ein Lebenslauf mit Liste der realisierten Projekte und ein Konzept der angedachten Arbeit. Anhand der eingereichten Skizze sollte eine aussagekräftige Arbeitsweise und somit ein Vorhaben für die Einzelarbeit in dem Raum der Baustelle Schaustelle ersichtlich werden. Das Format der Einreichungen sollte DIN A3 nicht überschreiten. Elektronische Medien wie Video, Film etc. müssen in Form eines USB-Sticks oder DVD zusammen mit einem schriftlichen Exposé eingereicht werden. Die Einsendungen können wir nur postalisch entgegennehmen. Eine Rücksendung ist nur möglich, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag der Bewerbung beigefügt ist. Für eine schnelle Kommunikation ist es wichtig, dass komplette Adresseangaben mit Email- und Telefonkontakt vorhanden sind. Da wir leider keine Lagerungsmöglichkeiten haben, werden Mappen, die nicht bis 31. Mai 2017 abgeholt werden, vernichtet. Die Kontaktzeit ist jeweils mittwochs von 10 – 13:30 Uhr vor Ort in der Baustelle Schaustelle.

 

 

PREISE

Das Preisgeld beträgt 1000 Euro, der Betrag wird zu gleichen Teilen unter den beiden Gewinnern aufgeteilt, wobei die 1.Preisträgerposition zu einer 4 wöchigen Einzelausstellung in die Baustelle Schaustelle nach Essen eingeladen wird.