gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Kunst am Bau

Linker Mäander

Essen

Entstehungsjahr >

2001

Material >

Spiegelglas, Goldbrokat bespanntes Paneel

Maße >

Raummaß: 5,88 m x 4,07 m x 11,76 m, Mäanderelemente: Längen variierend

PROJEKTBESCHREIBUNG

Hannelore Landrock-Schumann (*1950): Linker Mäander, 2001, Spiegelglas, Goldbrokat bespanntes Paneel, Raummaß: 5,88 m x 4,07 m x 11,76 m, Mäanderelemente: Längen variierend, Polizeipräsidium, Essen.

In einem weiß gehaltenen Besprechungsraum des Polizeipräsidiums in Essen realisierte die Künstlerin Hannelore Landrock-Schumann einen Wandfries, der an ein mäanderndes Band denken lässt. Die Nutzer hatten ein ambivalentes Verhältnis zu diesem Raum: Er wurde zweckmäßig genutzt und war gleichzeitig ein kulturhistorisch geprägter Raum. Diese Überlagerung erzeugte ein gewisses Spannungsverhältnis. Eine künstlerische Intervention war gefragt.

Der Linke Mäander ist kein gleichmäßiges Ornament wie eine Bordüre, sondern ein wandflächengreifendes Band aus Goldbrokatpaneelen und quadratischen Spiegelglaselementen in linkslaufender Ausrichtung. Wie ein kodierter Algorithmus wandeln die Abmessungen der Paneele die Maßverhältnisse der vorhandenen architektonischen Elemente wie Tür, Fenster, Unterzug, Leibung, Boden, Decke sowie Wand und Wandnische um. An jedem Berührungspunkt des Mäanders mit einem dieser Elemente wird ein Zeichen in Form eines Material-, Geometrie- und Richtungswechsels durch ein quadratisches Spiegelglas gesetzt. Das Spiegelelement suggeriert dabei jeweils einen Einblick in das Konstrukt und erweitert im Spiegelbild den Raum um einen gleichartigen „Parallelraum“.

Hannelore Landrock-Schumann verhilft durch ihre künstlerische Intervention dem Raum zu einer angemessenen Bedeutung als Sitzungssaal. Die flächig-breite Linienführung des Mäanders und seine klare Geometrie definieren den Raum nicht nur architektonisch, sondern verleihen ihm eine hochwertige, angemessen-stimmungsvolle Atmosphäre, die in wechselndem Lichteinfall und Reflexen auf den Goldbrokat schimmernd den Raum erfüllt. Gleichzeitig gliedert und proportioniert der Fries die raumbegrenzenden Wandflächen. Das Quadrat der Spiegelelemente, als in sich ruhendes „ausgeglichenes“ Format, gibt dem an kartesisch-disziplinierten Bewegungswechseln orientierten Mäander seine punktuelle Tiefenwirkung.

Die hier aus der Fläche entwickelte räumliche Plastizität holt den Mäander aus seiner ornamentalen Funktion heraus. Durch seine grafische Dominanz im Raum interpretiert diese „Kunst am Bau“ das Spiel des Kräfteverhältnisses von Architektur und Kunst. Symbolhaft verkörpert das Werk Linker Mäander die kommunikative Wechselhaftigkeit und das Dialogische der Funktion des Raumes als Sitzungssaal. Seine Präsenz und Anlehnung an den klassischen Mäander der Antike sowie das Fehlen eines Anfangs- und Endpunkts deuten auf die Beständigkeit des  Austauschs und die hier stetig neu zu verhandelnden Themen im Raum hin. Auch wenn das Kunstwerk dominant auftritt, so besteht grundsätzlich ein symbiotisches Verhältnis, mit dem Raum, welches zu einer zeremoniellen Erhöhung des „genius loci“ dieses vom Raum zum Ort transzendierten Sitzungssaals führt.

Autor: Mark R. Sylla

STANDORT

Polizeipräsidium Essen
Büscherstr. 2-6
45131 Essen

BILDNACHWEIS

© Hannelore Landrock-Schumann, Fotograf: Werner J. Hannappel

BESITZ

Im Besitz der Stadt Essen.

ZUSTAND

Dieses Kunstwerk ist nicht frei zugägnlich. Eine mögliche Besichtigung des Kunstwerks ist nur durch eine Voranmeldung möglich.