gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Landmarken

Über(n)ort

Bochum

Entstehungsjahr >

2003

Material >

Stahlrohrkonstruktion mit LED-Lichtprofilen

Maße >

220 m Länge

PROJEKTBESCHREIBUNG

Kirsten Kaiser (*1961) und Peter Kaiser: Über(n)ort, 2003, Stahlrohrkonstruktion mit LED-Lichtprofilen, 220 m Länge, Halde Lothringen, Kirchharpener Str. / An der Halde, Bochum.

Als eines der letzten IBA-Landmarken-Projekte entstand 2003 die Landmarke Über(n)ort von Kirsten und Peter Kaiser auf der Halde Lothringen in Bochum. Linear erstreckt sich die gelb leuchtende Konstruktion aus Stahlrohren längs der Südkante des Haldengeländes oberhalb des Steilhangs auf 135 Metern Höhe. Ein waagerecht verlaufendes Rohr, das auf einer Länge von 220 Metern auf dem gleichen Höhenniveau verläuft, wird von senkrechten Rohrstützen aufgeständert, die in unterschiedlichen Abständen montiert, immer höher werden. Auf dem Haldenkopf der abfallenden Plateaulandschaft mit ihrer kargen Vegetation, die eine Fläche von sechs Hektar umfasst und über einen zweihundert Meter langen Weg begehbar ist, hebt sich die signalhafte gelbe Farbe der Installation leuchtend hervor und ist schon von Weitem sichtbar.

Kirsten und Peter Kaiser reagieren mit ihrer Lichtinstallation auf die Topographie und die Höhenunterschiede der Halde Lothringen in Bochum-Gerthe. Während tagsüber „Über(n)Ort“ als ein massives leuchtendes Röhrenkonstrukt erscheint und den Haldenverlauf nachzeichnet, wird nachts das waagerechte Rohr durch eingelassene LED-Lichtprofile gelb illuminiert, wodurch die gelben Rohrstützen in der Dunkelheit kaum wahrnehmbar sind und so erscheint die Lichtinstallation wie ein gelb-leuchtendes Band über dem Ort der Halde zu schweben.

Autorin: Katharina Kemper

STANDORT

Halde Lothringen
Kirchharpener Str. / An der Halde
44805 Bochum

BILDNACHWEIS

© VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Fotograf: Andreas Ren, Kirsten Kaiser

LINKS

Homepage der Künstlerin: http://www.kirsten-kaiser.de/