gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Klangkunst

Schachtanlage Gegenort

Künstler >

Denise Ritter

Material >

Elektroakustische Musik aus Bergbau- und Montanindustrie-Geräuschen, 4 CDs

Maße >

o.M.

PROJEKTBESCHREIBUNG

Denise Ritter (*1971): Schachtanlage Gegenort,  Elektroakustische Musik aus Bergbau- und Montanindustrie-Geräuschen, 4 CDs,

Die im Ruhrgebiet lebende Klangkünstlerin und Komponistin Denise Ritter realisiert mehrkanalige elektroakustische Kompositionen in Klanginstallationen und -skulpturen, die auf Audioaufnahmen realer Klangsituationen basieren. Nach ihrem Abschluss als Diplom-Geografin studierte Denise Ritter von 2003 bis 2007 an der HBKsaar in Saarbrücken Audiovisuelle Kunst und Neue Digitale Medien und war Meisterschülerin bei Christina Kubisch.

Seit 2010 ist sie Vorstandsmitglied der DEGEM (Deutsche Gesellschaft für Elektroakustische Musik). Denise Ritter startete 2013 das weltweite, partizipative Klangkunstprojekt „small world wide“. Ihre Arbeit wurde mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Sie lebt und arbeitet im Ruhrgebiet.

Für die Musique Concrète / Industrial-Stücke ihrer CD-Releases, die seit 1997 unter dem Namen „Schachtanlage Gegenort“ erscheinen, macht Denise Ritter Audioaufnahmen vom Kohlebergbau unter Tage und der Eisen- und Stahlindustrie in der Region Saar-Lor-Lux. Bis heute sind 4 CDs in dieser Reihe erschienen. Auf der CD „aufgelassen“ (2010) werden verschiedene zeitliche Ebenen der montanindustriellen bzw. kulturhistorischen Entwicklung des grenzüberschreitenden Landschaftsraumes (Saarland, Lothringen und Luxemburg) verarbeitet, aber vor allem geht es um das endgültige Ende des Bergbaus an der Saar.

Autorin: Denise Ritter

STANDORT

Bei Bauershaus
66540 Neunkirchen/Wiebelskirchen, Saarland

BILDNACHWEIS

© VG BILD-KUNST, BONN 2014, Fotograf: Denise Ritter