gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Kunst & Kohle 2018

Die schwarze Seite

Duisburg

4. Mai bis 16. September 2018

Götz Diergarten, o.T. (Duisburg-Jupp-Kolonie), 2018
  • Sven Drühl, S.D.D.K.M.

BESCHREIBUNG

In der Ausstellung „Die schwarze Seite“ im Museum DKM in Duisburg sammeln sich künstlerische Perspektiven, die sich auf die Prägung des Ruhrgebiets als Bergbauregion konzentrieren. Die identitätsstiftende Wirkung der Arbeit im Bergbau als auch das Leben in den Zechensiedlungen bilden einen gemeinsamen Erfahrungshorizont mit ihren eigenständigen Besonderheiten.

Claudia Terstappens (*1959) Thema ist die Heilige Barbara, die Schutzpatronin der Bergleute unter Tage. Barbara Köhler (*1959) leitet die Fachsprache der Bergleute in ihre Rauminstallatio: „Die schwarze und die weiße Seite“. Zechensiedlungen in Duisburg präsentiert der Becher-Schüler Götz Diergartens (*1972), er betont dabei das Individuelle in den uniformen Siedlungsbauten.

Tiefschwarzen Untertage-Szenen von Sven Drühl (*1968) sind außerdem Fotografien des Künstlers Ludwig Windstosser (1921–1983) gegenübergestellt.

Thomas Virnichs (*1957) nimmt sich der Bedeutung der Grubenpferde an. Die Arbeitswelt der Bergmänner bearbeitet Hannes Vogels (*1938). Weitere Werke gibt es u.a. von Richard Long (*1945), Bogomir Eckers (*1950) und Olaf Metzel (*1952). 

KÜNSTLER

Claudia Terstappen, Barbara Köhler, Götz Diergartens, Sven Drühl, Ludwig Windstosser, Thomas Virnich, Hannes Vogels, Richard Long, Bogomir Eckers, Olaf Metzel 

BILDNACHWEIS

Götz Diergarten, o.T. (Duisburg-Jupp-Kolonie), 2018, Foto: Götz Diergarten, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Sven Drühl, S.D.D.K.M., Silikon auf Leinwand, 180 x 250 cm, 2018 © Foto: Lepowski Studios, Berlin / Sven Drühl, VG Bild-Kunst, Bonn 2018

KONTAKTDATEN

T +49 (0)203.93 55 54 70

ADRESSE

Museum DKM, Güntherstraße 13 – 15

47051 Duisburg

ÖFFNUNGSZEITEN

Sa und So 12 – 18 Uhr
Jeden ersten Freitag im Monat
und Feiertage 12 – 18 Uhr
Mo bis Fr nach Vereinbarung und für angemeldete Gruppen

  • Sven Drühl, S.D.D.K.M.