gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Bildhauerei

Wolfgang Prager (*1931)

Gelsenkirchen

Geburtsort >

Essen / NRW

Wolfgang Prager

KURZ-BIOGRAPHIE

1946-1949 Handwerkslehre

1955 Schlosser-Schmiedemeister

1955-1958 Ausbildung: Anton Ludwig Felderhoff in Wattenscheid und Jo Pier an der Folkwang-Abendschule

Seit 1959 Ausstellungen und Beteiligungen im In- und Ausland

1973-1995 Fachlehrer an einer gewerblichen Schule

1962-1988 Mitglied im Wirtschaftsverband Bildender Künstler NRW

1973-2012 Mitglied der Duisburger Sezession

1974-2001 Mitglied des Ruhrländischen Künstlerbundes

1975-2014 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof

1984 Künstleraustausch der Partnerstädte Gelsenkirchen und Zenica, Bosnien-Herzegowina

1985 Arbeitsaufenthalt in Zenica

1988 Studienaufenthalt in der UdSSR (Moskau – Leningrad-Taschkent-Buchara-Samarkant)

1991 Begegnung – Kontakte 10 Jahre Künstleraustausch der Stadt Duisburg und dem Künstlerverband der UdSSR

1993 Internationales Künstlersymposium, Györ, Ungarn

1997 Skulpturenfestival, Györ, Ungarn

MEILENSTEINE

Seit 1991 Gestaltung der Ehrenplastik für den CDU-Bürgerpreis Gelsenkirchen

1988 Reisestipendium, ehemalige UdSSR (Moskau-St. Petersburg-Taschkent-Buchara-Samarkant), gefördert vom Kultusministerium NRW

Seit 1981 Gestaltung der Ehrenplastik für den Verein „pro Ruhrgebiet“ zur Auszeichnung „Bürger des Ruhrgebiet“

AUSSTELLUNGEN

Einzelausstellungen seit 1959:

Kunstkabinett Fritz Funke, Gelsenkirchen

Verbindungshalle der Hauptverwaltung Veba OEL, Gelsenkirchen

Kunstkabinett Schellberg, Duisburg

Galerie des Wilhelm-Lehmbruck-Museums Rheinhausen (mit G. Schneider Gerke), Duisburg

Galerie Blome, Wanne-Eickel

Galerie Ostentor, Dortmund

Gruppenausstellungen:

Gruga, Deutscher Künstlerbund, Essen

Folkwang Museum, Forum bildender Künstler, Essen

Wilhelm-Lehmbruck-Museum Duisburg

Museum Küppersmühle, Duisburg

Landesvertretung des Saarlandes, Landesvertretung von NRW, Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten NRW Bonn

BILDNACHWEIS

Fotos/Abbildungen wurden vom Künstler zur Verfügung gestellt.

© Wolfgang Prager

Fotos:
Porträt: © LWL-Medienzentrum für Westfalen, Fotografin: Greta Schüttemeyer

LITERATUR

Seit Lehmbruck - Duisburger Künstlerpotraits. Mercator-Verlag 2008.

Junge Kunst auf alter Scholle. 75 Jahre Künstlersiedlung Halfmannshof. Essen 2006.

Gelsenkirchen unsere Zukunft hat viele Farben. Mayersche Buchhandlung 1998.

Standorte: Jahrbuch Ruhrgebiet 1996/97. Essen 1997.

Gelsenkirchen: Stadt in neuem Licht. Essen 1997.

Gelsenkirchen. Wartberg Verlag, Gudensberg-Gleichen 1995.

Spiegelungen: bildende Kunst in und aus Gelsenkirchen. Pro City Medien 1994.

Ausst.-Kat. Wolfgang Prager. Stahlplastiken. Arbeiten von 1960-1990. Ruhrgalerie des Kommunalverbandes Ruhrgebiet 1991.

Stadt Gelsenkirchen Ansichten. Im Verlag der Buchhandlung Lothar Junius 1977.

Bildende Künstler im Land Nordrhein-Westfalen. Verlag Aurel Bongres 1968.