gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Fotografie

Otto Steinert (*1915 - ✝1978)

Geburtsort >

Saarbrücken

Otto Steinert

KURZ-BIOGRAPHIE

1915 geboren in Saarbrücken

1937 Propädeutikum; Eintritt ins Sanitätscorps

1939 Promotion zum Dr. med. in Berlin

1939-45 Kriegsteilnehmer als Militärarzt

1947-48 Mitarbeit im Fotoatelier von Franz Altenkirch

März 1948 Errichtung einer Fotoklasse an der Staatlichen Schule für Kunst und Handwerk; Berufung zum Leiter der Fotoklasse

1949 Gründung der Gruppe „fotoform“; Übernahme der Aufgabe des Sprechers

1951/54/58 Ausstellung „Subjektive Fotografie“ (I-III)

1952  Ernennung zum Direktor der Landeswerkkunstschule in Saarbrücken

1959 Lehrauftrag für Fotografie an der Folkwangschule in Essen; Ausstellung im Folkwang-Museum in Essen

1973 Berufung zum Professor an der Folkwangschule

1973 Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande der Bundesrepublik Deutschland

1978 Otto Steinert stirbt in Essen

STUDIUM

1934-36 Studium der Medizin in München/Marburg

1936-37 Studium der Medizin in Rostock/Heidelberg

MEILENSTEINE

1958 Goldmedaille für hervorragende Leistungen auf der Biennale der Fotografie in Venedig

1960 Titel 'Professor auf Lebenszeit' durch die saarländische Regierung

1962 Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie

1965 Davanne-Medaille der Société française de photographie

1965 David-Octavius-Hill-Medaille der Gesellschaft für Lichtbildner

1973 Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

AUSSTELLUNGEN

Posthume Ausstellungen

2012 „Subjektive Fotografie. Otto Steinert in Saarbrücken 1948-1959“, Hochschule der Bildenden Künste Saar, Saarbrücken

2008 „Otto Steinert - Pariser Formen“, Museum Folkwang Essen

2008 „Otto Steinert - Fotografie“, Kunsthalle Erfurt im Haus zum Roten Ochsen, Erfurt

2007 „Steinert schauen! - Fotografien aus dem Nachlass Otto Steinert 1915-1978“, Stadtgalerie Schwaz

2005 „Otto Steinert zu Ehren - Fotografie und Grafik im Dialog“, Museum Folkwang Essen

2005 „Otto Steinert - Fotografien 1948-1973“, Galerie 20.21, Essen

2000 „Der Fotograf Otto Steinert“, Saarland Museum, Saarbrücken; Kiel

1999 „Der Fotograf Otto Steinert“, Folkwang Museum, Essen

1995 Galerie Françoise Paviot, Paris

1989 „Otto Steinert 1948-1958 - Fotos aus seiner Saarbrücker Zeit“, Studiogalerie der Modernen Galerie des Saarlandmuseums Saarbrücken

1986 Fotografie Forum, Frankfurt am Main

1984 Galerie Municipale du Château d’Eau, Toulouse

BILDNACHWEIS

© Otto Steinert

LITERATUR

Herrmann, Ulrike: Otto Steinert und sein fotografisches Werk  : Fotografie im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Kassel 2001.

Simons, Katrin: Paris von oben. Otto Steinerts „Ein-Fuss-Gänger" und die Perspektiven der Moderne in Malerei und Fotografie. 2000. In: Dialog der Avantgarden, 166-179.

Ausst.-Kat. Otto Steinert - Pariser Formen. Ausstellung Museum Folkwang, Essen, 26. April - 6. Juli 2008. Göttingen, Steidl 2008.

Ausst.-Kat. Der Fotograf Otto Steinert. Museum Folkwang, Essen, 31. Oktober 1999 bis 2. Januar 2000; Saarland Museum in der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, Saarbrücken, 6. Februar bis 16. April 2000 ; Kunsthalle zuKiel, 17. September bis 12. November 2000. Göttingen 1999.

Ausst.-Kat. Otto Steinert und Schüler. Fotografie und Ausbildung 1948 bis 1978. Fotografische Sammlung im Museum Folkwang, Essen, 25.11.1990 - 13.1.1991. Essen, 1990.

Ausst.-Kat. Otto Steinert, der Initiator einer fotografischen Bewegung. Museum Folkwang Essen, 9. September bis 22. Oktober 1976. Essen 1976.

Steinert,Otto