gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Installation

Hartmut Böhm (*1938)

Berlin

Geburtsort >

Kassel

Hartmut Böhm

KURZ-BIOGRAPHIE

1969-1970 Gastlehrer an der Hochschule für Bildende Künste, Kassel
1970 Dozent an der Werkkunstschule, Dortmund
1973 Professor an der Fachhochschule, Dortmund
1974 erste Progression gegen Unendlich, Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund
1977 Mitglied im Deutschen Künstlerbund
1987 USA Reisestipendium der Hand Hollow Foundation, East Chatham, New York
Gast des Resident Artists Program der Djerassi Foundation, Woodside, Kalifornien
Gast des Kulturreferats der Landeshauptstadt München, Villa Waldbertha, Feldafing, Oberbayern
1992 Mitglied des International Artists´Board des Artists´ Museum, Lodz
1994 Mitglied des Internationalen Künstler Gremiums (IKG)
2002 Projektstipendium der Stiftung Kunstfonds

STUDIUM

1958-1962 Hochschule für bildende Künste in Kassel, bei Arnold Bode

MEILENSTEINE

1975 Kunstpreis der Stadt Gelsenkirchen

1990 Camille Graeser-Preis, Zürich

AUSSTELLUNGEN

2013 „Dynamo“, Grand Palais, Paris, Frankreich

2011 „Hartmut Böhm. Gegenüberstellung 8 undsoweiter“, Stiftung für konkrete Kunst, Reutlingen

2011 „Hartmut Böhm – István Haász. Modell Sätze", Kunsthalle Paks, HU

2010 „Hartmut Böhm. Gegenüberstellung", 5 x 6 x 9, Berlin

2010 „Hartmut Böhm", MINUS SPACE project room, Brooklyn, NY

2009 „Hartmut Böhm. Wandzeichnungen", Bartha Contemporary, London

2009 „Hartmut Böhm“, Dum Umeni / The House of Art, Cesce Budejovice, CZ

2008 „Hartmut Böhm, Graphische Systeme, Drucke der sechziger und siebziger Jahre“

2008 Galleria 72, Muzeum Chelmskie w Chelmie, Chelm, PL

2006 „Hartmut Böhm", Galerie N. von Bartha, London

BILDNACHWEIS

© VG BILD-KUNST, Bonn 2014

Fotos/Abbildungen wurden vom Künstler zur Verfügung gestellt.

LITERATUR

Simone Schimpf [Hrsg.]: gegenüber. Hartmut Böhm – Hans Peter Riese. Köln 2014.

Ausst.-Kat. Hartmut Böhm. Graphische Systeme, Drucke der sechziger und siebziger Jahre, Museum Chelm 2008.

Ausst.-Kat. Hartmut Böhm. Entsprechung/Gegenüberstellung - Das Reutlingen-Projekt, Reutlingen 2002.

Ausst.-Kat. Hartmut Böhm. Ausdehnung und Begrenzung. Das extreme Eine und das extreme Andere, Stiftung für konkrete Kunst, Reutlingen 1999–2000.

Ausst.-Kat. Hartmut Böhm. Museum am Ostwall, hg. v. J. Bartsch, Dortmund, u.a. Dortmund 1996.

Ausst.-Kat. Hartmut Böhm. Gemeentelijke Van Reekum-Museum, Appeldoorn, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen, Nürnberg 1990.

Ausst.-Kat. Hartmut Böhm: Progression gegen Unendlich 1985-88. Pfalzgalerie Kaiserslautern, hg. v. G. Fiedler-Bender, Kaiserslautern 1989.

Ausst.-Kat. Hartmut Böhm: Arbeiten von 1959 – 1986. Karl Ernst Osthaus-Museum, Hagen, hg. v. W. Sprang, Hagen 1986.

Ausst.-Kat. Nouvelle Tendance. Propositions visuelles du mouvement international, Musée des Arts Décoratifs, Paris 1964, S. 6–7.

Ausst.-Kat. Kinetika, Museum des 20. Jahrhunderts, Wien 1967, S. 38.