gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Malerei

Hans Kaiser (*1914 - ✝1982)

Geburtsort >

Bochum / NRW

Hans Kaiser

KURZ-BIOGRAPHIE

1929 verlässt das Elternhaus mit 15 Jahren und beginnt eine Lehre als Maler

1936 bezieht sein erstes Atelier im Bakkes (Backhaus) des „Hof Stockgrewe“ in Bochum-Querenburg (auf dem Gelände ist heute die Ruhr-Universität Bochum beheimatet). Kaiser sollte in den Kriegsdienst eingezogen werden, konnte dies aber durch eine Untauglichkeitsbescheinigung eines Arztes verhindern.

1942 Heirat mit Hilde Wortmann und Umzug in die Gemeinde Welver bei Soest

1944 das Frühwerk Kaisers fällt zum größten Teil einem Bombenangriff zum Opfer

Ab 1950 hat Kaiser sein Atelier am Westenhellweg in Soest

1951/52 Aufenthalt in Paris

Seit 1973 nimmt er nicht mehr an Gruppenausstellungen teil

1978 eigenes Atelier auf Ibiza, Spanien

1982 stirbt Hans Kaiser in Soest

2002 nach dem Tod seiner Frau Hilde Kaiser geht ein Großteil des bildnerischen Nachlasses an das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm, der schriftliche Nachlass wird im Stadtarchiv Soest bewahrt

MEILENSTEINE

1949 Einzelausstellungen in der Städtischen Kunstgalerie in Bochum und im Städtischen Gustav-Lübcke-Museum in Hamm

Preise:

1976 Konrad-von-Soest-Preis des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe

Ehrenring der Stadt Soest

1959 Wilhelm-Morgner-Preis

1957 Förderpreis zum Wilhelm-Morgner-Preis

AUSSTELLUNGEN

Einzelausstellungen

1998 Gustav-Lübcke-Museum in Hamm

BILDNACHWEIS

© Berger Felix

Fotos:
Porträt: Stadtarchiv Soest
Werke: Gustav-Lübcke-Museum, Hamm

LITERATUR

Hans-Kaiser-Kreis [Hrsg.]: Hans Kaiser – Das grüne Gefäß. Berlin 2008.

Anna H. Berger-Felix, Martin Gesing: Hans Kaiser – In den Raum geschrieben. Bilder 1952–1968. Arbeiten auf Papier. Stadt Hamm / Gustav-Lübcke-Museum, Hamm 1998.

Hans Kaiser: Randgänge – Einschreibungen von 1960–1982. Soest 1992.

Wolfgang Zemter: Hans Kaiser. Das malerische Werk. Münster 1981.

J.A. Thwaites: Hans Kaiser. Köln 1979.

Hugo Kükelhaus: Zum Schöpfungsfenster St. Patrocli-Soest. In: Kunst und Kirche. 1963.