gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Bildhauerei

Alice Könitz (*1970)

Los Angeles/Wymeer

Geburtsort >

Essen / NRW

Alice Könitz

KURZ-BIOGRAPHIE

Skulpturen, Performances und Filme von Alice Könitz verbinden hypothetische Situationen mit vorgefundenen Orten. Bisher waren ihre Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen. 2012 gründete Könitz das Los Angeles Museum of Art (LAMOA). 2014 erhielt sie den Mohn Preis für hervorragende künstlerische Leistungen. Alice Könitz lebt die meiste Zeit in Los Angeles, Kalifornien und unterrichtet neben der künstlerischen Arbeit auch am Art Center College of Design und an der California State University in Long Beach.

STUDIUM

1990 -1996 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei den Professoren Tony Cragg und Hubert Kiecol

1997-1999 Cal Arts

MEILENSTEINE

2014 Ausstellungsbeteiligung bei Made In LA, UCLA Hammer Museum

2014 Mohn Preis für hervorragende künstlerische Leistungen

2012 Gründung des LAMOA (Los Angeles Museum of Art)

2008 Ausstellungsbeteiligung in der Whitney Biennale, 'Openings' Artikel im Artforum

2007 Tong Xian Art Center Residency, Beijing, China

2006 Ausstellungen „Public Sculpture” bei Susanne Vielmetter, Los Angeles und „Two Proud Society Spouses Are Reclining on Contemporary Furniture As A Golden-Eyed Ghost Lady Looks Over The Coffee Tables”, Hudson Franklin, New York

1999 Stipendium, Arbeitsaufenthalt und Ausstellung am Center for Land Use Interpretation in Wendover, Utah

1997 Studium am Cal Arts, Förderpreis zum Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft

1996 Erste Einzelausstellung bei Luis Campaña in Köln, Besprechung der Ausstellung im Frieze Magazin, DAAD Jahresstipendium für Nordamerika

AUSSTELLUNGEN

2014 The Fifth Wall, kuratiert von Irene Tsatsos, Armory Center for the Arts, Pasadena, USA

2014 Made in LA, kuratiert von Connie Butler and Michael Ned Holte, UCLA Hammer Museum, Los Angeles, USA

2012 Wall House, Groningen, Niederlande

2008 The Whitney Biennial, Whitney Musuem of American Art, New York, USA

2007 Cock: Kathryn Andrews, Alice Könitz, Stephanie Taylor, Courtyard Gallery, Beijing, China

2007 Aspects, Forms, and Figures, Bellwether, New York, USA

2007 Half Square Half Crazy, Villa Arson, Nizza, Frankreich

2006 Two Proud Society Spouses Are Reclining on Contemporary Furniture As A Golden-Eyed Ghost Lady Looks Over The Coffee Tables, Hudson Franklin, New York

2006 Public Sculpture, Susanne Vielmetter Los Angeles Projects, Culver City, Canada

2002 Play it as it Lays, 17 Artists from Los Angeles, The London Institute, London, Großbritannien

BILDNACHWEIS

© VG BILD-KUNST, Bonn 2014

Fotos:
Porträt: Luciano Perna
Untitled: Erica Könitz
Ghost: Robert Wedemeyer
Mall Sculpture: Gene Ogami

LITERATUR

Texte über die Arbeiten von Alice Könitz sind in Publikationen wie New York Times, Los Angeles Times, Artforum, Frieze Magazine, Flash Art, Sculpture Magazine, Mousse Magazine etc. erschienen. Kataloge sind zu den folenden Gruppenausstellungen erschienen: Tirana Biennial (2001), International Paper (Hammer Museum, 2003), Half Square Half Crazy, Villa Arson, Nizza, Whitney Biennial (2008), Orange County Biennial (2008), The Shape of Things to Come, New Sculpture (2009), Made In LA (2014).

Ein Buch mit der Künstlerin Sonia Leimer und ein Katalog über die Arbeiten von 1999 bis 2014 werden Ende des Jahres erscheinen.