gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Malerei Zeichnung

Adolphe Lechtenberg (*1952)

Düsseldorf

Geburtsort >

Gelsenkirchen, NRW

Adolphe Lechtenberg

KURZ-BIOGRAPHIE

seit 1981 freiberuflich tätig

seit 1985 kuratorische Tätigkeiten parallel zur künstlerischen Arbeit.

1984 - 1997 Mitarbeit im Paul Pozozza Museum Düsseldorf

1990 Zusammenarbeit von Adolphe Lechtenberg und der Kunsthistorikerin Monika Flacke. Beide konzipierten und organisierten die Ausstellung „Die Dilettanten des Wunders erfinden das 21.Jahrhundert“. Die Ausstellung wurde gezeigt im Museum Morsbroich Leverkusen und in der 1. Unabhängigen Kunstfabrik Potsdam.

1998 Teilnahme am Symposium Champs magnétiques, Gärten der Sinne, Gehren/Niederlausitz

2006 erste Reise nach Mexiko, seitdem langfristige Arbeitsaufenthalte in Mexiko.

Lebt und arbeitet in Düsseldorf und Mexiko.

STUDIUM

1973 – 1981 Studium der Freien Kunst an der Staatllichen Kunstakademie Düsseldorf bei den Professoren Fritz Schwegler, Joseph Beuys und Erwin Heerich.

1978 Meisterschüler der Kunstakademie Düsseldorf

MEILENSTEINE

2012 Stipendium der Jakob Eschweiler-Stiftung, Köln

2012 Stipendium der Secretaría de Relaciones Exteriores de México für sechs Monate in Mexiko

1992 Stipendium International Painting Weeks Piran, Slowenien

1982 „Planetenwanderung“, Kunsthalle Düsseldorf

1978 Stipendium der Poensgen-Stiftung für einen dreimonatigen Arbeitsaufenthalt in Italien

AUSSTELLUNGEN

Einzelausstellungen

2007, 2009, 2001, 2013 Galerie Alfred Böttger, Bonn

2000, 2001 TZR-Galerie Bochum

1985 Kunstverein Oerlinghausen und Mönchehaus Museum für moderne Kunst Goslar

Gruppenausstellungen

2013 Mex. De. 13, Galerie Alfred Böttger, Bonn

2010 Im Spannungsfeld des erweiterten Kunstbegriffs - Gelsenkirchener um Joseph Beuys, City Center, Gelsenkirchen

1992 Ludwig Forum, Aachen

1991 Museo de Bellas Artes, Santander

1989 BonAngeles, Santa Monica Museum of Art, Los Angeles/USA

1988 Austausch und Eigenart, Kampnagelfabrik Hamburg

BILDNACHWEIS

Adolphe Lechtenberg: Öffnung, 2014, Öl auf Leinwand, 60 x 45 cm, © Adolphe Lechtenberg.

Adolphe Lechtenberg: Steigen, 2014, Öl auf Leinwand, 69,7 x 50 cm, © Adolphe Lechtenberg.

Adolphe Lechtenberg: Triángulos, 2015, Öl auf Leinwand, 35,5 x 70 cm, © Adolphe Lechtenberg.

Porträt: © Laycen Chuey Ferrer

LITERATUR

Gerhard van der Grinten: Popol Vuh, für Adolphe Lechtenberg, 2011.


Daniela Castillejos: Adolphe Lechtenberg, in: Chakota Mag Nr. 19, México D.F.; 2008.

J. van der Grinten: Alles ist anders, Ausst.-Kat. Adolphe Lechtenberg, St. Markus Nied, Frankfurt 1985 .

Ausst.-Kat. Adolphe Lechtenberg - Planetenwanderung, Kat. Kunsthalle Düsseldorf 1984.