gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen

Josef Albers

Bottrop

DER KÜNSTLER

Josef Albers (*1888 / † 1976 in New Haven/Connecticut) war ein Künstler aus Bottrop. Bekannt ist er weltweit für seine Quadrate, die er über 25 Jahre lang malte. Er wollte den Menschen zeigen, wie Farben wirken, und war überzeugt, dass das nur gelingt, wenn das Werk mit eigenen Augen betrachtet wird. Geboren 1888, ließ Albers sich zum Kunstlehrer ausbilden.

Er studierte in Essen und München, bevor er 1920 nach Weimar zum Bauhaus ging und ab 1923 dort unterrichtete. Zu seinen Kollegen gehörten unter anderem Laszlo Moholy-Nagy, Walter Gropius und Wassily Kandinsky. Die Bauhaus-Idee, die besagt, das ein Gegenstand wie ein Stuhl sowohl durch den Zweck als auch durch das Material bestimmt wird, prägte seine Arbeit.

Nach der Schließung des Bauhauses 1933 durch die Nationalsozialisten zog Albers mit seiner Frau Anni in die USA. Dort leitete er die Kunstabteilung am neugegründeten Black Mountain College in North Carolina. 1939 nahm er die amerikanische Staatsbürgerschaft an und wurde 1950 Direktor des Departement of Design an der Yale University. Seit 1949 widmete er sich in seiner Serie »Hommage to the square« den berühmten Quadraten, die das Spätwerk bestimmten. Josef Albers beeinflusste sehr die amerikanische Farbfeld-Malerei und Op-Art. So gehörten Barnett Newmann und Mark Rothko, bedeutende Vertreter des abstrakten Expressionismus, zu seinen Schülern.

In Bottrop befindet sich seit 1983 das Josef Albers Museum, dessen Grundriss einem Quadrat gleicht. Das Museum besitzt unter anderem das erste und das letzte Quadrat des Künstlers.

Autorin: Britta Bley

 

 

BILDNACHWEIS

Rot und Weiß, Buntglasfenster in Bleifassung

Nachbau (Entwurf und im Original ausgeführt von Josef Albers für das Vorzimmer eines Büros von Walther Gropius, später Direktorenzimmer, am Staatlichen Bauhaus in Weimar, um 1923)

 

Porträt Josef Albers:

© Arnold Newman

 

Josef Albers, Study for Homage to the Square: White Marker, 1964 © The Josef and Anni Albers Foundation

Josef Albers, Study for Homage to the Square, 1973 © The Josef and Anni Albers Foundation

© VG BILD-KUNST, Bonn 2014

  • Josef Albers
  • Josef Albers
  • Josef Albers
  • Josef Albers