gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Museen

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr

Das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr befinde sich in Mülheim. Es gehört zu einem der 20 Ruhkunstmuseen.Hervorgegangen ist es 1909 aus der Privatsammlung des Mülheimer Bürgers Robert Rheinen
  • Das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr zählt zu einem der 20 Ruhrkunstmuseen. Es befindet sich in Mülheim.
  • Der Ausstellungsinnenraum  des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr. Hervorgegangen ist es 1909 aus der Privatsammlung des Mülheimer Bürgers Robert Rheinen
  • Der Ausstellungsinnenraum  des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr. Es zählt zu einem der 20 Ruhrkunstmuseen.
  • Der Ausstellungsinnenraum  des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr.
  • Das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr zählt zu einem der 20 Ruhrkunstmuseen.

BESCHREIBUNG/KURZPORTRÄT

Das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr kann auf eine bewegte, gut hundertjährige Geschichte zurückblicken. Hervorgegangen ist es 1909 aus der Privatsammlung des Mülheimer Bürgers Robert Rheinen. Durch gezielte Ankäufe und eine stete Förderung der mit Mülheim eng verbundenen Künstler Werner Gilles, Arthur Kaufmann, Hermann Lickfeld, Otto Pankok, Heinrich Siepmann und Werner Graeff konnte es über Jahrzehnte verschiedene Sammlungsschwerpunkte aufbauen.
Mit der Übergabe der hochkarätigen Sammlung des Mülheimer Nobelpreisträgers Karl Ziegler und seiner Frau an das Museum 1981 bildeten sich der Expressionismus und die klassische Moderne als Höhepunkt aus. Zeichnungen und Gemälde von Max Beckmann, Max Ernst, Lyonel Feininger, Ernst Ludwig Kirchner und Erich Heckel, Emil Nolde, Franz Marc und August Macke sind in den intimen Kabinetten des Altbaus des Museums zu sehen. Darüber hinaus besitzt das Museum als Schenkung des Mülheimer Arztes K. G. Themel eine der größten Heinrich Zille-Sammlungen außerhalb Berlins sowie ausgesuchte grafische Serien u. a. von Ernst Barlach, Marc Chagall und Pablo Picasso.
Seit 1994 residiert das Kunstmuseum im denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen Hauptpost im Zentrum Mülheims in unmittelbarer Nachbarschaft des Medienhauses. Es wurde von 1984 bis 1994 zu einem Museum umgebaut. Den sehenswerten Platz vor dem Museum gestaltete der bedeutende Bildhauer Otto Herbert Hajek 1977 als farbiges Relief mit Stadtzeichen und Brunnen.
In wechselnden Ausstellungen stellt das Museum Künstler und Themen der Sammlung aus Stadt und Region sowie zur klassischen Moderne und zur internationalen zeitgenössischen Kunst vor. Regelmäßige Malkurse, Kunstberatungen, Führungen, Künstlergespräche und eine Artothek ergänzen das Programm. Im Foyer des Museums, der ehemaligen Schalterhalle, bietet der vom Förderkreis betriebene Museumsshop eine große Auswahl an Geschenkartikeln an. Gefördert und unterstützt wird das Kunstmuseum von Kunstverein und Förderkreis.

WICHTIGE AUSSTELLUNGEN/KÜNSTLER

Siegfried Anzinger, Carl Altena, Max Beckmann, Heinrich Campendonk, Marc Chagall, Max Ernst, Lyonel Feininger, Werner Gilles, Dorothee Golz, Werner Graeff, Erich Heckel, Hannah Höch, Alexej von Jawlensky, Wassily Kandinsky, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Käthe Kollwitz, August Macke, Franz Marc, Otto Mueller, Heinrich Nauen, Emil Nolde, Otto Pankok, Pablo Picasso, Hans Purrmann, Oskar Schlemmer, Karl Schmidt-Rottluff, Heinrich Siepmann, Théophile-Alexandre Steinlen, Heinrich Zille

KONTAKTDATEN

Telefon Museumskasse: +49 (0)208-45 54 138
Fax: +49 (0)208-45 54 34
E-Mail: kunstmuseum@muelheim-ruhr.de

ANSPRECHPARTNER FÜR DIE KUNSTSAMMLUNG

Dr. Beate Reese

BILDNACHWEIS

Ausstellungsansicht Gabriele Klages, Foto: Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr.
Ausstellungsansicht Walter Schernstein, Foto: Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr.
Ausstellungsansicht Jochen Stenschke, © VG Bild-Kunst, Bonn 2014, Foto: Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr.
Ausstellungsansicht Georg Weber, Foto: Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr.

ADRESSE

Synagogenplatz 1

45468 Mülheim an der Ruhr

ÖFFNUNGSZEITEN

Di-So 11:00 Uhr - 18:00 Uhr
Montags geschlossen.
Feiertage: 1. Januar (Neujahr), Karfreitag, 1. Mai (Maifeiertag), 1. November (Allerheiligen), 24. Dezember (Heiligabend), 25. Dezember (1. Weihnachtstag) und 31. Dezember (Silvester) geschlossen. An allen übrigen Feiertagen von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr geöffnet.

Das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr befinde sich in Mülheim. Es gehört zu einem der 20 Ruhkunstmuseen.Hervorgegangen ist es 1909 aus der Privatsammlung des Mülheimer Bürgers Robert Rheinen
  • Das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr zählt zu einem der 20 Ruhrkunstmuseen. Es befindet sich in Mülheim.
  • Der Ausstellungsinnenraum  des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr. Hervorgegangen ist es 1909 aus der Privatsammlung des Mülheimer Bürgers Robert Rheinen
  • Der Ausstellungsinnenraum  des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr. Es zählt zu einem der 20 Ruhrkunstmuseen.
  • Der Ausstellungsinnenraum  des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr.
  • Das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr zählt zu einem der 20 Ruhrkunstmuseen.