gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Museen

Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Bochum

None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None

BESCHREIBUNG/KURZPORTRÄT

Das 1930 gegründete Deutsche Bergbau-Museum Bochum (DBM) ist eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft. Erforscht, bewahrt und vermittelt wird epochenübergreifend die Geschichte der Gewinnung, Verarbeitung und Nutzung von Georessourcen. Zu den forschenden Bereichen gehören: Archäometallurgie, Bergbaugeschichte, Materialkunde, Montanarchäologie und das Montanhistorische Dokumentationszentrum (montan.dok).

Das DBM ist zurzeit ein Haus um Wandel: Mit der Sanierung wird auch die Dauerausstellung neu konzipiert. Vier Rundgänge werden ab 2019 den Besucher durch das Haus führen, thematische Schwerpunkte vermitteln dann die Bandbreite des Leibniz-Forschungsmuseums für Georessourcen. Mit der neuen Ausstellung stellt sich das DBM der Herausforderung, Inhalte und Ergebnisse aus der eigenen Forschung spannend, lehrreich und informativ zu präsentieren und die diversen Zielgruppen mit verschiedenen Vermittlungsangeboten anzusprechen. Ob als interaktives Spiel, multimediale Vermittlungsstation oder Hands-on-Exponat – nachhaltig sollen die Inhalte der Dauerausstellung vermittelt werden. Ein Team aus Kuratoren erarbeitet gemeinsam mit Ausstellungsgestaltern und Museumspädagogen Inhalte, Vermittlungs- und Präsentationsformen für die thematischen Schwerpunkte der neuen Dauerausstellung: Deutsche Steinkohle, Mensch und Bergbau, Georessourcen und Kunst und Kultur.

Mit Anschauungsbergwerk, Seilfahrtsimulator und Fördergerüst bleiben im DBM jedoch für die gesamte Dauer des Umbaus zentrale Elemente des Hauses für die Öffentlichkeit weiterhin zugänglich. Auf dem gut 2,5 km untertägigem Streckennetz wird der Alltag unter Tage und technikhistorische Entwicklung im (Steinkohlen-)Bergbau erlebbar. Vom Fördergerüst aus, dem größten Exponat des Hauses, reicht der Blick weit über das Ruhrgebiet und die durch die Zechenlandschaft geprägte Region.
 

KONTAKTDATEN

Telefon: (0234) 5877-126 (im Rahmen der Öffnungszeiten, außer montags)

E-Mail: service@bergbaumuseum.de

 

ANSPRECHPARTNER FÜR DIE KUNSTSAMMLUNG

Prof. Dr. Stefan Brüggerhoff

BILDNACHWEIS

Fotos: Deutsches Bergbau-Museum Bochum.

ADRESSE

Am Bergbaumusem 28

44791 Bochum

ÖFFNUNGSZEITEN

Montags geschlossen
Di-Fr 8:30 Uhr - 17:00 Uhr
Sa, So, Feiertags 10:00 - 17:00 Uhr
01. Jan, 01. Mai, 24.-26. und 31. Dez geschlossen
Wir bitten um Verständnis, dass wir nach 16:30 Uhr keine Tickets mehr ausgeben können. Unser Neubau für Sonderausstellungen, der Schwarze Diamant, schließt bereits um 16:45 Uhr.

None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None