gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Kunstvereine

Kunst am Moltkeplatz KaM e.V. Essen

Essen

None
  • None
  • None
  • None
  • None

BESCHREIBUNG/KURZPORTRÄT

Der Verein Kunst am Moltkeplatz (KaM) e.V.  wurde 2006 von Bürgerinnen und Bürgern des Essener Moltke­­viertels gegründet, um den Erhalt des Skulpturenparks auf dem Moltke­platz lang­fristig zu sichern. Er hat seit 2007/2008 im Rahmen von Patenverträgen mit den Eigen­tümern der Skulpturen und der Stadt Essen unter anderem die Verantwortung für Reinigung bzw. Pflege und nicht zuletzt für die Vermittlung der Skulpturen übernommen. Das Skulpturenensemble wurde im Zeitraum 1982-1994 von dem Essener Galeristen Jochen Krüper († 2002) aufgebaut - in Zusammenarbeit mit Dr. Uwe Rüth.
Die mit ihren Werken auf dem Moltkeplatz vertretenen Künstler und andere Kulturschaffende unterstützen die Aktivitäten des Vereins, setzen sich nach­drück­lich für den Erhalt des Skulpturenensembles ein und loben - ebenso wie Vertreter der Stadt Essen und andere - das bürgerschaftliche Engagement von KaM zur Pflege und Vermittlung von Kunst im öffentlichen Raum.
Seit 2009/2010 organisiert KaM Wechselaus­­stellun­gen junger bildender Künstlerinnen/Künstler und gibt diesen im Rahmen der Reihe „junge Kunst am Moltkeplatz“ die Möglichkeit, in der wunderschönen Park­anlage des Moltke­platzes zusammen mit den dauerhaft aufgestellten Skulpturen ein Werk für eine begrenzte Zeit aus­­zustellen - und damit den Kunststandort Moltkeplatz immer wieder aufs Neue zu beleben. Bei Auswahl und Durchführung wird der Verein durch die Künstlervorschläge der/des Kuratorin/Kurators für Zeitgenössische Kunst des Museum Folkang (nach Dr. Sabine Maria Schmidt und Dr. Marcel Schumacher jetzt Dr. Anna Fricke) und durch seinen künstlerischen Beirat beraten und unterstützt: Dr. Tobia Bezzola (Museum Folkwang), Dr. Uwe Rüth (Köln, vormals Marl) und Prof. Dr. Schneckenburger (Köln).

WICHTIGE AUSSTELLUNGEN/KÜNSTLER

Dauerhaft auf der Skulpturenwiese des Moltkeplatzes aufgestellt finden sich die folgenden Werke:

  • Friedrich Gräsel: „Hannover Tor“ 1978/1981
  • Ulrich Rückriem: ohne Titel 1983
  • Ansgar Nierhoff: „Paarweise“ 1988
  • Hannes Forster: „Eine echte falsche Geschichte“ 1990
  • Gloria Friedmann: „Denkmal“ 1990
  • Lutz Fritsch: „EIN•STAND“ 1990
  • Heinz Breloh: „Lebensgröße“ 1994

Seit Mai 2016 steht auf der Skulpturenwiese zusätzlich das Werk "onda" von Martin Pfeifle, das im Rahmen der Reihe "junge Kunst am Moltkeplatz" temporär bis April 2017 aufgestellt sein wird. Kurator ist Dr. Marcel Schumacher.

Die Reihe "junge Kunst am Moltkeplatz" wurde in 2010 begonnen und zeigt temporäre "junge" Werke - in loser Folge und in etwa einjährigem Abstand ... und belebt damit den Kunststandort Moltkeplatz immer wieder aufs Neue. Bisherige Werke aus dieser Reihe sind:

Christian Forsen: "Nachhaltiger Vogel" 2010

Leunora Salihu: "Tube End" 2010-2011

Monika Stricker: "I Know It Is A Metaphor" 2012-2013

Frank Bölter: "HOrigamiUSE" 2013-2014

Konsortium: "Korridor" 2014-2015

Martin Pfeifle: "onda" 2016-2017

Die Werke im Zeitraum 2010 - 2014 (von Christian Forsen bis Frank Bölter) wurden von Dr. Sabine Maria Schmidt kuratiert und die Werke 2014 - 2017 (von "Konsortium" bis Martin Pfeifle) von Dr. Marcel Schumacher. Zukünftige Werke wird Dr. Anna Fricke betreuen.

Temporär wurden bisher im Rahmen der Reihe „junge Kunst am Moltkeplatz“ - bis 2014 unterstützt durch die Kuratorin Dr. Sabine Maria Schmidt - ausgestellt (Stand Mitte 2014). Die Reihe „junge Kunst am Moltkeplatz“ wird in loser Folge mit etwa einjährigem Abstand fortgesetzt.

  • Christian Forsen: „Nachhaltiger Vogel“ 2010
  • Leunora Salihu: „Tube End“ 2010-2011
  • Monika Stricker: „I Know It Is A Metaphor“ 2012-2013
  • Frank Bölter: „HOrigamiUSE” 2013-2014

KONTAKTDATEN

Telefon: +49 (0)201- 26 13 66 oder 27 17 70
Fax: +49 (0)201-26 93 96
E-Mail: KaM@Kunst-am-Moltkeplatz.de

BILDNACHWEIS

Gräsel: Hannover Tor, 1978/1981, © VG Bild-Kunst, Bonn 2014, Foto: Verein KaM e.V.
Friedmann: Denkmal, 1990, © VG Bild-Kunst, Bonn 2014, Foto: Verein KaM e.V.
Breloh: Lebensgröße,1994, Foto: Verein KaM e.V.

ADRESSE

Moltkeplatz 9

45138 Essen

ÖFFNUNGSZEITEN

Jederzeit, da öffentliche Parkanlage.
Führungen nach Absprache unter:

Telefon: +49 (0)201- 26 13 66 oder 27 17 70
E-Mail: KaM@Kunst-am-Moltkeplatz.de

None
  • None
  • None
  • None
  • None