gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Kunstvereine

Verein für aktuelle Kunst/Ruhrgebiet e.V.

Oberhausen

None
  • None
  • None
  • None

BESCHREIBUNG/KURZPORTRÄT

 „Der Verein für aktuelle Kunst/Ruhrgebiet e.V. konzentriert sich auf die Präsentation konkreter, neo-konkreter Positionen aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei und Objektkunst – ergänzt um eine Lichtinstallation in den Wintermonaten. Immer gilt: nicht ein streng analytisches, berechnendes Kalkül bzw. ausschließlich rationale Strukturen stehen im Fokus, sondern – bei aller vordergründigen Formstrenge und Reduktion – subjektive, sinnliche und individuelle Komponenten sowie eine überzeugende visuelle Sprache der Kunstwerke, abseits einer besonderen Narrativität“.
Müsste eine solche programmatische Ausrichtung dann nicht folgerichtig zu einer Vereinsumbenennung im Sinne einer spontan nachvollziehbaren Konkretisierung führen? Dafür mag es Argumente geben, aber die Interessierten kennen die programmatische Ausrichtung – und: „Wer die schöne Halle (des Vereins) aufsucht, weiß genau, wo er hin will“.
Weit über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus ist bekannt, dass die Farbmalerei den (nicht ausschließlichen) Schwerpunkt des Ausstellungsprogramms bildet. Sie bietet nach wie vor ein weites, unbegrenztes Wahrnehmungspotential für offene Betrachter.
Kein leicht verdauliches, schnell konsumierbares und nivelliertes Programm wird aufgelegt, sondern eine Konzeption verfolgt, die ‚seh-aktive’ Rezipienten erfordert. Die Betrachter müssen sich auf die präsentierten Arbeiten einlassen. Gewünscht sind, um eine Charakterisierung von Max Imdahl zu wählen, Besucher mit kontemplativem, mit sehendem Sehen’.
Die Ausstellungen wollen die optisch-visuelle Sensibilität der Rezipienten stimulieren, nicht zuletzt durch die unlimitierten Möglichkeiten, die sich bieten, um Farbe malerisch als Farbe zu gestalten. Den VfaKR interessieren Ausstellungen, die leise in ihrer Ausformulierung, aber (hoffentlich) laut in ihrer Bedeutung daherkommen. Sie frönen keinem oberflächlichen ‚Event’-Charakter und unterwerfen sich keinem gerade in Mode befindlichen ‚Mainstream’.
Und immer sollen bei der Konzeption der Ausstellungen die Einmaligkeit der gegebenen Raumarchitektur und die besondere Qualität der Lichtbedingungen der Altenberger Halle genutzt werden, damit weiterhin spannende künstlerische Dialoge realisiert werden können. … (Zitat: Dr. Wilfried Darlath, Köln)

KONTAKTDATEN

E-Mail: info@vfakr.de

BILDNACHWEIS

Innenansichten Verein für aktuelle Kunst/Ruhrgebiet, Fotos: Christoph Henkel.

ADRESSE

Hansastraße 20

46049 Oberhausen

ÖFFNUNGSZEITEN

Freitags: 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Samstags: 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Sonntags: 11.00 Uhr – 13.00 Uhr

None
  • None
  • None
  • None