gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Kunst im Unternehmen

KROHNE Messtechnik GmbH

Duisburg

Sammlung Krohne Außenansicht
  • Kunisada Kirschblütenfest
  • Fuji Asai Zeichen
  • Ewald Mataré Finnisches Rind
  • Günter Haese Drahtplastik
  • Bernd Jansen Joseph Beuys Freitagsobjekt 1a gebratene Fischgräte
  • Isolde Wawrin Kirche, Fliege, Vogel, Ziege 2009
  • Ryszard Wasko A portrait with dots 2014

BESCHREIBUNG/KURZPORTRÄT

Die Verbindung von Unternehmer, Firma und Kunst ist bei der KROHNE Messtechnik GmbH von Beginn an organisch gewachsen: Als 1949 Kristian Rademacher-Dubbick, Sohn eines Malers und selber Kunstmaler, von seiner Großmutter gebeten wurde, die Firma zu übernehmen, steht ein junger Mann an der Spitze eines aufstrebenden Unternehmens, der bis dahin sich ganz der Kunst gewidmet hatte. Die Entscheidung war endgültig: Als Firmenleiter gab er das eigene künstlerische Schaffen auf, begann aber als Kunstsammler für die Firma mit einem einmaligen und außergewöhnlichen Konzept: Kunst und industrielles Forschen und Produzieren wurden eng miteinander verbunden. Bis heute hat sich diese Verbindung weiter intensiviert und ist atmosphärisches und inhaltliches Kennzeichen der Firmenkultur. „Jedem Mitarbeiter sein Kunstwerk am Arbeitsplatz“ scheint die Devise, wenn man durch die neuen und alten Räume der Firma geht. Entstanden ist eine umfangreiche und qualitätsbewusste Auswahl, die auch ganz persönliche Vorlieben der Sammler nicht verheimlicht. Heute zeichnet der Sohn Kristian Dubbick, selbst ausgebildeter und aktiver Künstler, verantwortlich für die Präsentation, den Erhalt und die Ausweitung der Sammlung.

Die Mitarbeiter von KROHNE, können als erste beurteilen, was ihnen die Kunstwerke im Betrieb bedeuten: Verschönerung, Gegenwelten gegen einen eintönigen Arbeitsalltag, Fenster zu einer anderen Welt, Erholungspunkte in Stresssituationen oder mehr? Es sind zum großen Teil wissenschaftlich, technisch oder kaufmännisch ausgebildete Menschen, die der Kunst in ihrem Leben meist nur sporadisch begegnet sind. Ihr Denken ist realistisch oder logisch ausgerichtet, ziel- und ergebnisorientiert. Künstler jedoch sind anders: Aus einer subjektiven Distanz beobachten sie die Welt, nehmen sie durch ihre Sinne wahr und setzen oft spontanes, emotionales Denken in ihren Werken um. Beide Seiten aber haben denselben Antrieb bei ihrem Streben: Man will die Welt, die einem gegenübersteht, erklären und deuten – für seine Ziele.

Der Techniker/Wissenschaftler strebt zur vollständigen Ordnung, der künstlerisch sehende Mensch aber weist immer auch auf die Notwendigkeit der Unordnung in seinen Findungen hin. Manchmal – so z.B. in der ‚Dada‘-Bewegung während des Krieges 1914/18 und danach, - fühlt sich der Künstler sogar gezwungen, ganz zur Unordnung zurückzukehren, um neu beginnen zu können. Die Kenntnis dieser Sichtweise kann dem Techniker/Wissenschaftler helfen, neu zu sortieren, neu zu analysieren und neu schlusszufolgern – der Künstler kann durch die Zusammenarbeit aber erfahren, dass zu viel an ‚Unordnung‘ immer auch Unüberschaubarkeit bedeutet, also nur mit Bedacht einzubeziehen ist. Dies ist der weitere, tiefere Sinn einer engen Verzahnung von Kunst und Technik/Wissenschaft/Industrie.

UR

GRÖßE DER SAMMLUNG

Über 2.000 Werke u.a. von Fujio Akai, Günter Haese, Stephan Runge, Hans Albert Walter.    

AUSRICHTUNG

Moderne und Zeitgenössische Kunst sowie Japanische Holzschnitte

KONTAKTDATEN

kristian@dubbick.de

0176/ 31 47 5214

02206/ 25 67

Krohne Duisburg, Frau Karin Hamblock

k.hamblock@krohne.com Sekretariat Geschäftsführung

0203 / 30 14 204

Pressesprecher Herr Jörg Holtmann

j.holtmann@krohne.com

0203/ 30 14 511

ANSPRECHPARTNER FÜR DIE KUNSTSAMMLUNG

Kristian Dubbick

Kunstführungen durch die Sammlung können nach Absprache organisiert werden. 

BILDNACHWEIS

Maurice Cox / Fotoatelier Köln

Abbildungen: 

Utagawa Toyokuni (Kunisada), Schauspieler, 1858, Farbholzschnitt 25 x 37 cm 

Fujio Akai, Zeichen, Reise nach Weimar, 2002, Pigment Leimfarben 76 x 57 cm

Ewald Mataré, Finnisches Rind,1929, Bronzeplastik, 19,5 x 31,6 x 14,2 cm

Günter Haese, Drahtplastik 

Bernd Jansen, Joseph Beuys, Aktion: "Freitagsobjekt. 1a gebratene Fischgräte", 1970

Isolde Wawrin, Kiche, Fliege, Vogel, Ziege, 2009 

Ryszard Wasko, A portrait with dots, 2014

 

 

VIDEO

ADRESSE

Ludwig Krohne Strasse 5

47058 Duisburg

ÖFFNUNGSZEITEN

Kunstführungen durch die Sammlung können nach Absprache organisiert werden. 

Sammlung Krohne Außenansicht
  • Kunisada Kirschblütenfest
  • Fuji Asai Zeichen
  • Ewald Mataré Finnisches Rind
  • Günter Haese Drahtplastik
  • Bernd Jansen Joseph Beuys Freitagsobjekt 1a gebratene Fischgräte
  • Isolde Wawrin Kirche, Fliege, Vogel, Ziege 2009
  • Ryszard Wasko A portrait with dots 2014